Forschung, Lehre und Praxis

Studium zur Approbation nur an Universitäten und gleichgestellten Hochschulen

Das Ziel der Ausbildung ist, psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowohl wissenschaftlich als auch praktisch zu qualifizieren.

Wie bei anderen akademischen Heilberufen auch, kann zur Sicherung der wissenschaftlichen Qualifikation und der zu erreichenden klinischen Kompetenzen das Studium zur Approbation nur von Universitäten und gleichgestellten Hochschulen angeboten werden, die eine Einheit von Universitärer Lehre, Praktischer Aus- und Weiterbildung und Forschung gewährleisten.

Das bedeutet, dass die Ausbildungsstätte die strukturellen und inhaltlichen Voraussetzungen in allen drei Bereichen erfüllen muss:

  • Forschung muss nach internationalen Standards sichtbar sein.
  • Lehre und Qualifizierung müssen auf hohem Niveau auf allen akademischen Ebenen, also Bachelor, Master, Promotion und Habilitation, in hoher Qualität geboten werden.
  • Für die Praxis müssen Hochschulambulanzen und klinisch erfahrene Ausbilder für die Praxiselemente vorhanden sein.